Archiv der Kategorie: Allgemein

Patientenanwälte, immer hübsch im Gleichklang mit der Politik

Falls Sie meinen „Kommentar der Anderen“ noch nicht im STANDARD gelesen haben sollten: Eine Replik auf Gerald Bachingers Vorschlag, aus dem Hauptverband eine „Unternehmenszentrale“ für die Krankenkassen zu machen Der Sprecher der Patientenanwälte, Gerald Bachinger, plädiert im STANDARD-Kommentar vom 30. … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Patientenanwälte, immer hübsch im Gleichklang mit der Politik

Ärztekammer-Kampagne: Hürden auf dem Weg zur bestmöglichen Behandlung onkologischer Patienten beiseite räumen

Die letzten Tage waren für mich persönlich sehr herausfordernd. In Anbetracht einer politischen Situation, in der menschliche und soziale Themen kaum mehr zu positionieren sind, da entweder ökonomische oder ideologische Strömungen die Politik dominieren, ist es entscheidend, mit seinen Anliegen … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ärztekammer-Kampagne: Hürden auf dem Weg zur bestmöglichen Behandlung onkologischer Patienten beiseite räumen

Start der Initiative „Kranke Zukunft? Nicht mit uns Ärzten!“ – Systemwechsel im Krankenkassensystem gefordert

Ohne attraktivere Rahmenbedingungen der kassenärztlichen Tätigkeit ist der steigende medizinische Versorgungsbedarf einer immer größer und älter werdenden Bevölkerung nicht zu bewältigen. Zu lange Wartezeiten, wenig Zeit für Patientengespräche und bürokratische Hürden: Die heute, Montag, präsentierte Wien-weite Kampagne „Kranke Zukunft? Nicht … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Start der Initiative „Kranke Zukunft? Nicht mit uns Ärzten!“ – Systemwechsel im Krankenkassensystem gefordert

Einladung zum Symposium am 28. September 2017: „Der Freie Beruf als Basis für das Angebot von medizinischen Leistungen:  Wie die Freiberuflichkeit in Österreich und der EU unter politischen Druck gerät.“

Dass der Arztberuf ein Freier Beruf ist, ist ein hohes Gut. Ich kämpfe persönlich und politisch dafür, dass das auch weiterhin so bleibt. Ich bin überzeugt davon, dass der Erhalt der ärztlichen Freiberuflichkeit in den kommenden Jahren, trotz allen sonstigen … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Einladung zum Symposium am 28. September 2017: „Der Freie Beruf als Basis für das Angebot von medizinischen Leistungen:  Wie die Freiberuflichkeit in Österreich und der EU unter politischen Druck gerät.“

Kampagnen-Motto „Ohne Ärzte geht’s nicht“: Reformbedarf muss auf der politischen Agenda bleiben

„Ohne Ärzte geht’s nicht“: Das ist das Motto der neuen Kampagne der Österreichischen Ärztekammer. Der gesundheitspolitische Hintergrund: Es ist erfreulich, dass sich viele politische Parteien im Rahmen des Wahlkampfes ganz besonders zum Hausarzt bzw. zu einer Stärkung des niedergelassenen Ärztebereichs … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kampagnen-Motto „Ohne Ärzte geht’s nicht“: Reformbedarf muss auf der politischen Agenda bleiben

Zum neuen PHC in Wien: Niedergelassene Versorgung braucht Angebotsvielfalt

Das heute vorgestellte Versorgungszentrum im 22. Wiener Bezirk trägt zur Vielfalt der niedergelassenen Versorgung bei und die erklärte Bereitschaft der Frau Gesundheitsministerin, den niedergelassenen Ärztebereich auszubauen, ist zu begrüßen und greift eine langjährige Forderung der Ärztekammer auf. Primärversorgungseinheiten sind, sofern … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zum neuen PHC in Wien: Niedergelassene Versorgung braucht Angebotsvielfalt

Neue Umfrageergebnisse zur Berufsmotivation: Allgemeinmedizin braucht Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying

Ausgehend von den Ergebnissen der bisher größten Umfrage zu diesem Thema möchte die Ärztevertretung einen mehrstufigen Kommunikations- und Entscheidungsfindungs-Prozess mit den wichtigsten Stakeholdern des Gesundheitssystems anstoßen. Unser Wunschziel ist die Einbindung möglichst aller Player, um gemeinsam entsprechende Maßnahmen zu erarbeitet und umzusetzen, … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neue Umfrageergebnisse zur Berufsmotivation: Allgemeinmedizin braucht Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying

Bis zu einem Jahr Wartezeit auf Szintigrafie in Krankenanstalten – Nuklearmedizin im niedergelassenen Bereich muss auf Krankenschein möglich sein.

Etwa jeder dritte Erwachsene hat Knoten in der Schilddrüse. Hinweise, ob diese bösartig oder gutartig sind, gibt eine Szintigrafie. Doch die Wartezeiten darauf können in Wien zwischen sechs Monaten und einem Jahr betragen. Die Krankenkasse hat hier jahrelang weggesehen, während … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bis zu einem Jahr Wartezeit auf Szintigrafie in Krankenanstalten – Nuklearmedizin im niedergelassenen Bereich muss auf Krankenschein möglich sein.

„Unabhängige Expertenstudie“ des Sozialministeriums soll nur Machtfülle, nicht die Effizienz der Sozialversicherungen steigern

  Die von Bundesminister Alois Stöger in höchst problematischer Weise vergebene Auftragsarbeit birgt für die Ärztekammer keine Überraschungen. Wie „Die Presse“ berichtet, soll die sogenannte Studie nur die Machtfülle der Sozialversicherungen steigern. Angebliches Ziel der Studie war es ursprünglich, Effizienzsteigerungs-Potentiale im … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für „Unabhängige Expertenstudie“ des Sozialministeriums soll nur Machtfülle, nicht die Effizienz der Sozialversicherungen steigern

Etwas Nachhilfe für Patientenanwalt Bachinger: Arzt-Wartezeiten sind Folge von unnötigen Beschränkungen durch Krankenkassen

Bachinger soll Missstände bekämpfen und nicht Ärzten zum wiederholten Male den Schwarzen Peter zuschieben Für lange Wartezeiten auf einen Termin bei Kassenärztinnen und -ärzten sind in allererster Linie die von den Sozialversicherungen gewünschten Deckelungen ärztlicher Leistungen verantwortlich. Der Um- und … >Weiterlesen<

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Etwas Nachhilfe für Patientenanwalt Bachinger: Arzt-Wartezeiten sind Folge von unnötigen Beschränkungen durch Krankenkassen