Schluss mit ÖGK-Blockade: Konzept für Wiener Kinder-PVE muss endlich umgesetzt werden

Die Ankündigung des Gesundheitsministeriums, analog zu allgemeinmedizinischen Primärversorgungseinheiten (PVE) mit Kassenvertrag diese Möglichkeit auch für Fachärztinnen und -ärzte zu eröffnen, wird von der Ärztekammer begrüßt. Gerade bei der Versorgung der Bevölkerung mit genügend Kassenärztinnen und -ärzten im Bereich der Kinder- und Jugendheilkunde haben wir seit Jahren Probleme. Österreichweit sind 15 Prozent aller Kassenstellen von Kinderärztinnen …

mpf-Belohnungspaket: ÄrztInnen dürfen nicht vergessen werden – Verdoppelung des Impfhonorars gefordert

Das Belohnungs- und Anreizpaket der Regierung mag sicherlich sinnvoll sein, allerdings wurde dabei auf diejenigen vergessen, die die Arbeit leisten, nämlich die Ärztinnen und Ärzte. Das kann nicht hingenommen werden. Gemeinden sollen demnach finanziell von hohen Impfquoten profitieren. Das ist ein guter Ansatz, weil jede und jeder somit mit einer Impfung unmittelbar seinen Lebensmittelpunkt stärken …

Ärztefunkdienst und 1450 erweitern in Wien telefonische Corona-Betreuung

Seit 17. Jänner 2022 besteht eine weitere Kooperation zwischen dem Ärztefunkdienst der Ärztekammer für Wien und dem Gesundheitstelefon 1450 der Stadt Wien. Um bei steigenden Corona-Zahlen sowohl die Wiener Spitäler als auch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte zu entlasten, erweitert der Ärztefunkdienst sein telemedizinisches Betreuungsangebot für Corona-Patientinnen und Patienten mit leichten Symptomen.  Anrufer, die sich …

Transparente und konsequente Aufklärung der jüngsten Skandale um Gesundheitsdaten!

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Gesundheitsdaten zählen zu den sensibelsten und wertvollsten Daten überhaupt. Und dennoch konnte man in letzter Zeit den Eindruck gewinnen, dass bei diesem Punkt ein erschütterndes Laissez-faire an den Tag gelegt werde, diesmal bei der Plattform „Österreich testet“. Wir fassen die jüngsten Geschehnisse zusammen: Dosierungsanweisungen von Ärztinnen und Ärzten …

Null Toleranz bei Drohungen, Gewalt und digitale Hasskriminalität gegen ÄrztInnen und ihre Teams!

Ich fordere ein entschlossenes und konsequentes Vorgehen gegen Drohungen und Gewalt gegen ÄrztInnen, ihre Teams und andere Gesundheitsberufe. ÄrztInnen und ihre Mitarbeitenden geben seit zwei Jahren ihr Bestes unter dramatisch erschwerten Bedingungen, sie arbeiten bis zum Anschlag und leiden oft unter schwerer psychischer Belastung. Dass sie von Corona-Leugnern und -Maßnahmengegnern bedroht und an der Arbeit …

Herzliche Glückwünsche für 2022 – Was wir seit den Ärztekammer-Wahlen 2017 erreicht haben

Ich wünsche allen KollegInnen, MitstreiterInnen und FreundInnen alles Gute für das heute beginnende neue Jahr. Viel Glück und Gesundheit! Jahreswechsel sind aber auch ein geeigneter Anlass, um Bilanz zu ziehen, zumal 2022 auch eine Funktionsperiode zu Ende geht. Hier einige Erfolge, die unser Team auf Bundesebene seit 2017 erreichen konnte: Anstellung von Ärzten bei Ärzten …

Eine Lehre aus Corona: Versorgungs-Reserven für ein robusteres Gesundheitssystem!

Natürlich hat in den vergangenen zwei Jahren die Coronakrise die österreichische Gesundheitspolitik dominiert, wodurch viele andere Themen liegen geblieben sind. Kein großes Problem sollte es allerdings darstellen, aus der Corona Krise die richtigen versorgung- und gesundheitspolitischen Schlüsse zu ziehen. Einer davon:  Wir brauchen eine Versorgungs-Reserve, die unser Gesundheitssystem robuster und resilienter für künftige pandemische Entwicklungen …

Keine Impfdaten mehr in löchriges Epidemiologisches Meldesystem!

Bevor weitere Impfdaten im  Epidemiologische Meldesystem (EMS) landen, müssen unbedingt die gravierenden Sicherheitslücken geschlossen werden. Der jüngste Datenskandals rund um EMS ist höchst beunruhigend. Wie sollen Ärztinnen und Ärzte ruhigen Gewissens einmelden, wenn die Daten schlussendlich im EMS für Hacker quasi zur freien Entnahme herumliegen? Bevor es hier nicht eine umfassende Untersuchung und entsprechende Maßnahmen …

Zwei Jahre ÖGK: Viel Marketing, wenig Effekt, üppige Kosten

Wir haben in den vergangenen zwei Jahren anstelle des angekündigten „größten Reformprojektes der zweiten Republik“ eher eine sündteure Marketingaktion erlebt. Die horrenden Fusionskosten haben die versprochene Patientenmilliarde aufgefressen, die wir dringend benötigen würden. Und die ebenfalls versprochenen Einsparungseffekte wird es erst in vielen Jahren geben, hat kürzlich auch der ÖGK-Obmann zu Protokoll gegeben. Das ist …

COVID-Impfbefreiungsatteste nur durch Amts- und Kontrollärzte!

Im derzeit hochemotionalisierten Klima im Zusammenhang mit dem Thema Impfpflicht ist der PatientInnendruck auf niedergelassenen ÄrztInnen und Ärzte häufig einfach zu stark. Die Aggressivität wird durch bestimmte politische Gruppierungen empörender Weise auch noch befeuert. Es ist wichtig, diesen Druck herauszunehmen. Deshalb gehört die Ausstellung von Impfbefreiungsattesten in die Hände von AmtsärztInnen oder des kontrollärztlichen Dienstes …