Hürden in der niedergelassenen Betreuung von COVID-PatientInnen zügig beseitigen!

Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte haben sich längst auf die Betreuung von COVID-infizierten Menschen eingestellt, doch es gibt noch immer Hürden, die in der sich zuspitzenden Lage immer deutlicher zu Tage treten. Zu diesem Thema habe ich heute im Presseclub Concordia gemeinsam mit den AllgemeinmedizinerInnen Naghme Kamaleyan-Schmied (Wien) und Edgar Wutscher (aus Tirol zugeschaltet) eine …

Apotheken können Impftempo nicht erhöhen – Dispensierrecht für Ärzte!

Um in „nationaler Corona-Notlage“ … „das Impf-Tempo zu erhöhen, sollte auch in Apotheken geimpft werden“, heißt es in einer aktuellen Presseaussendung der Apothekerkammer, und man bezieht sich dabei auf den entsprechenden Vorschlag deutscher Experten. Die COVID-Impfsituation in Deutschland ist allerdings mit jener in Österreich nicht vergleichbar. Dass in Österreich keine vergleichbare Institution ähnliche unnötige Experimente …

Versorgungs-Optimierung: Überlegungen zum Welt-Diabetes-Tag

Vor einigen Tagen referierte ich beim Themenclub Gesundheit der ÖVP zum Thema Diabetes aus der Sicht niedergelassener ÄrztInnen. Anlässlich des Welt-Diabetes-Tages am kommenden Sonntag fasse ich diese Überlegungen hier zusammen, denn das Thema ist brisant und Verbesserungen sind dringend angesagt: Kurzum: Unser Kassensystem stößt bei der Versorgung von Menschen mit Diabetes an Grenzen und ist …

Long-COVID-Betreuung: ÖGK, bitte aufwachen!

Zu unserer Pressekonferenz vergangene Woche haben wir leider bisher keine brauchbare Antwort der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) auf unsere Forderungen zu einer adäquaten Long-COVID-Versorgung für unsere Patientinnen und Patienten erhalten. Dass ÖGK-Obmann Andreas Huss die Landesärztekammern um Vorschläge gebeten hat, zeigt zwar, dass hier offenbar ein gewisses spontanes Umdenken stattgefunden hat. Schließlich hat die Wiener Ärztekammer …

Corona-Impfungen in Apotheken sind unnötig und gefährlich

Ein Land wie Österreich hat es nicht nötig, die Patientensicherheit für abenteuerliche Apotheken-Experimente zu opfern. Es ist völlig unverständlich, warum es Qualitätsabstriche geben soll, anstatt stolz auf unseren hohen und international anerkannten Standard beim Impfen zu sein. Soviel zum neuerlichen Vorstoß der Apothekerkammer, impfen zu wollen – nach dem „Vorbild“ Südtirol. Hätte sich die Apothekerkammer …

5 zentrale Punkte für adäquate Versorgung von Long-COVID im Kassenbereich

Das Kassensystem ist auf die Betreuung von Menschen mit Long COVID im niedergelassenen Bereich nicht vorbereitet. Ich habe deshalb bei einem Pressegespräch gemeinsam mit der Internistin Prof.  Bonni Syeda und dem Psychiater Prof. Dietmar Bayer den Medien eine Analyse des Ist-Zustandes im kassenärztlichen Bereich präsentiert und 5 Ansatzpunkte für eine Sanierung vorgestellt. Wir informierten dabei …

Apothekerkammerpräsidentin soll sich endlich von „Hexenprodukten“ distanzieren

Eine verheerende Außendarstellung bietet derzeit die Apotheke der Apothekerkammerpräsidentin Ulrike Mursch-Edlmayr. Gerade erst gab es den Eklat rund um den Verkauf von „informierten Salzen“ zur sogenannten Impfausleitung, nun steht die Apotheke schon wieder im esoterischen Zwielicht. Die Apotheke der Kammerpräsidentin ist Referenzapotheke für das Unternehmen einer sogenannten „Sonnenhexe“, das Wässerchen mit „gespeicherten Situationen“, sowie dubiose …

Apothekenbesuch darf nicht zum Sicherheitsrisiko werden

Nach dem Bekanntwerden der Fehler in der Software von über 30 Apotheken, der zu Veränderungen in der Dosierung geführt hat, fordere ich rasche Maßnahmen im Sinne der Patientensicherheit. 3.500 Rezepte von rund 1.200 PatientInnen sind nach aktuellem Stand von einem schwerwiegenden Fehler in der eingesetzten Apothekensoftware eines Herstellers betroffen. Bei diesem Fehler wurde die vom …

Neue Modell-Rechnung von Dr. Popper: Was hilft gegen Ärztemangel?

n einer von der Bundeskurie niedergelassene Ärzte beauftragten Studie haben die Simulationsforscher Nikolas Popper und Claire Rippinger anhand von Rechenmodellen analysiert, mit welcher Entwicklung der Ärztinnen- und Ärztezahlen unter welchen Bedingungen zu rechnen ist. Wir wollten wissenschaftlich fundiert wissen, wie sich bestimmte Interventionen zum Beispiel in der ärztlichen Ausbildung oder eine Attraktivitätssteigerung der kassenärztlichen Rahmenbedingungen …

Honoraranpassungen im Mutter-Kind-Pass längst überfällig

Statt neue Projektideen zu wälzen, wie zum Beispiel von der Österreichischen Gesundheitskasse betriebene Primärversorgungszentren aufzubauen, sollte der ÖGK-Obmann Andreas Huss lieber bereits vereinbarte Verträge für attraktivere Kassenverträge unterschreiben. Er ist nicht erst seit gestern ÖGK-Obmann und hätte auch schon als Obmann der Salzburger GKK längst Mängel beheben können. Leider liegt aber vieles brach und Vorschläge, …