Antigen-Tests in Apotheken sind der falsche Weg

Wer befürchtet, mit dem Coronavirus infiziert zu sein oder seinen Infektionsstatus wissen möchte, sollte mit seinem Hausarzt oder 1450 Kontakt aufnehmen, oder ein ärztliches Labor kontaktieren. Keinesfalls jedoch sollte man dafür in eine Apotheke gehen. Im Sinne der Patientensicherheit ist es der falsche Weg, Antigen-Tests in Apotheken zu ermöglichen. Für die COVID-19-Testung braucht es nach …

Coronakrise: Patienten sollen ihren Arzt konsultieren, um „Kollateralschäden“ vorzubeugen

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sind selbstverständlich auch während der zweiten Welle der Corona-Pandemie für ihre Patientinnen und Patienten da. Niemand sollte aus Angst, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, auf ärztlichen Rat verzichten. Das gilt natürlich und besonders auch für Vorsorge- und Routineuntersuchungen. Denn es besteht das Risiko, dass Krankheiten nicht diagnostiziert und erforderliche Behandlungen verschleppt …

Endlich Wiedereinführung der telefonischen Krankschreibung

Es hat zwar unnötig lange gedauert und es bedurfte leider erst einer bedrohlichen Steigerung der Infektionszahlen, aber schlussendlich hat sich auch der Wirtschaftsflügel der Österreichischen Gesundheitskasse der Realität gestellt. Die Möglichkeit der telefonischen Krankschreibung für alle Patientinnen und Patienten wird ab kommender Woche Realität. Derzeit ist es ganz besonders wichtig, das Infektionsrisiko so weit wie …

Coronatests im niedergelassenen Bereich: Minister Anschober soll offene Fragen endlich klären

Eine gute Woche nach der Ankündigung von Coronatests im niedergelassenen Bereich durch Gesundheitsminister Anschober hat sich bei den vielen offenen Punkten immer noch nichts getan. Die Abrechnung, der Bezug der Tests, die Finanzierung der Container und Infektionsordinationen – hinter all diesen Themen stehen nach wie vor große Fragezeichen. Es ist auch nicht klar, welche Antigen-Schnelltests …

Anschobers Corona-Krisenmanagement zerstört Vertrauen der Bevölkerung

Es muss in der Bekämpfung der Corona-Pandemie endlich klare und nachvollziehbare Regeln für die Bevölkerung geben. Und es muss Schluss damit sein, die Menschen mit Intransparenz, Konfusion und Geheimnistuerei zu verunsichern.  Dass jetzt der bisherige Höchststand bei den Neuinfektionen erreicht wurde, verdeutliche den Ernst der Lage und macht ein kompetentes gesundheitspolitisches Vorgehen dringend erforderlich. Wenn …

Coronatests bei Hausärzten: Schnellschüsse des Gesundheitsministers gehen nach hinten los

Ich fordere ein Ende der Ankündigungspolitik des Herrn Gesundheitsministers, diesmal anlässlich der von ihm angekündigten Coronatests im niedergelassenen Bereich. Testungen bei Hausärzten auf freiwilliger Basis sind ein gutes Mittel in der aktuellen Pandemiesituation. Aber einmal mehr gefällt sich der Minister in der Rolle des Verkünders froher Botschaften, ohne dass die Vorgehensweise zu Ende gedacht wurde. …

Telefonische Krankschreibung: Minister Anschober muss eingreifen

Die Argumente waren überwältigend, und deshalb hat der deutsche Bundesausschuss beschlossen, die telefonische Krankschreibung ab heute bis zum Jahresende wieder einzuführen. Die COVID-19-Infektionszahlen steigen deutlich und die bewährte Maßnahme hat nachgewiesenermaßen mitgeholfen, Praxen zu entlasten und Ärztinnen und Ärzte, aber auch Patientinnen und Patienten besser vor Infektionen zu schützen. Auch in unserem Nachbarland wurden die …

Schwarz auf weiß: Kein Missbrauch durch telefonische Krankschreibung

Es ist nun amtlich, dass es kein Argument gegen die Beibehaltung der telefonischen Krankschreibung gibt. Das zeigt eine entsprechende parlamentarische Anfragebeantwortung durch das Gesundheitsministerium. Es gab keine Beschwerden zur telefonischen Krankmeldung, es sind der ÖGK keine Missbrauchsfälle oder auch nur Missbrauchsversuche bekannt, und die Zahl der Krankenstände ist nicht gestiegen, sondern sogar gesunken – all …

Ärzte-Statistik: Gesundheitssystem schlecht für die Zukunft gerüstet   Nachdem niedergelassene Ärztinnen und Ärzte auch in der Corona-Krise an vorderster Front und als erste Ansprechpartner für ihre Patienten da waren und sind, ist eine ausreichend hohe Zahl niedergelassenen Medizinern von zentraler versorgungspolitischer Bedeutung. Nicht zuletzt ist es diesen systemrelevanten Ärztinnen und Ärzten zu verdanken, dass Österreich …

Wir fordern Respekt für Ärzteeinsatz in Pandemiezeit

Immer wieder wird versucht, den großartigen Einsatz der Ärztinnen und Ärzte besonders in den Spitzenzeiten der COVID-19-Pandemie kleinzureden, nicht zuletzt durch den Gesundheitsminister. Erst unlängst wurde seitens der ÖGK festgehalten, wie – Zitat: großartig es war, dass fast alle allgemeinmedizinischen Kassenordinationen und Primärversorgungseinrichtungen geöffnet waren. Auch im Kassen-Facharztbereich hatten 90 Prozent der Ordinationen geöffnet. Und …