Priorisierung im Sinne der Versorgung: Niedergelassene ÄrztInnen in ganz Österreich umgehend und systematisch gegen SARS-CoV-2 impfen!

In Wien beginnt heute die systematische Corona-Impfung von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, ihren Mitarbeitern und anderen in der niedergelassenen Gesundheitsversorgung tätigen Personen. Aus diesem Anlass ist für eine möglichst konsequente Prävention die ehestmögliche, am besten sofortige Impfung dieser Personengruppen in allen Bundesländern zu fordern. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sind in ihren Praxen an vorderster Front …

Ab Freitag in Wien Corona-Impfung niedergelassener Ärzte, ihrer Mitarbeiter und sonstigem Gesundheitspersonal

Am Freitag wird in Wien mit der systematischen Corona-Impfung niedergelassener Ärztinnen und Ärzte und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie anderer Gesundheitsberufe begonnen. Es freut mich, mit dem Wiener Bürgermeister und Gesundheitsstadtrat auf einer Pressekonferenz im Rathaus wieder ein wichtiges gemeinsames Projekt im Kampf gegen Corona und für den Gesundheitsstandort Wien präsentieren zu dürfen.  Ich möchte …

Corona-Impfung für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte JETZT!

Es ist für mich völlig unverständlich, warum niedergelassene Ärztinnen und Ärzte nicht sofort und systematisch gegen das Corona-Virus durchgeimpft werden. Aus gesundheitspolitischer und infektiologischer Sicht wäre das absolut prioritär: Niedergelassene Kolleginnen und Kollegen behandeln an vorderster Front ihre Patientinnen und Patienten, kaum jemand sonst hat so viele und so intensive Patientenkontakte wie sie. Jeder niedergelassene …

Positive Zwischenbilanz: Wiener Schnupfen-Checkboxen haben sich bewährt

Am 12. November hat die erste Schnupfen-Checkbox in Wien ihren Betrieb aufgenommen. Nach etwas mehr als einem Monat steht das Service der Stadt Wien und der Ärztekammer an 20 Standorten zur Verfügung. Das gemeinsame Konzept hat sich sehr gut bewährt. Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und ich sind überzeugt, dass wir darauf auch in Zukunft aufbauen können. …

Vom Nationalrat beschlossenen Ausgleichszahlungen sind positives und überfälliges Signal der Wertschätzung

Die monatelangen Bemühungen der Ärztekammer um faire Ausgleichszahlungen für niedergelassene Kassenärztinnen und Kassenärzte sind am vergangenen Freitag zu einem erfolgreichen Ende gekommen. Der Nationalrat beschloss eine Absicherungsregelung, die ÖGK-Vertragsärztinnen und -ärzten 80 Prozent des Umsatzes des Vorjahres garantiert. Die beschlossenen Ausgleichszahlungen sind ein positives, aber auch überfälliges Signal der Wertschätzung für alle Ärztinnen und Ärzte, …

Doppelte Vorsicht rund um Massentests geboten

Da aktuell voraussichtlich so viele Menschen wie nie zuvor mittels Antigen-Tests („Schnelltest“) auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet werden, muss unbedingt zur Vorsicht rund um den Testvorgang bei den Massentests geraten werden. Test-Teilnehmer müssen auch im Rahmen der Testungen an die Schutzmaßnahmen befolgen: Abstand halten, Maske tragen und Händedesinfektion. Sie sollten, wo es geht, …

Appell an Bevölkerung, auch bei negativem Testergebnis weiterhin alle gebotenen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten

Die von der Bundesregierung angeordneten und von der Stadt Wien jetzt umgesetzten freiwilligen Corona-Massentestungen erfordern einen enormen logistischen Aufwand für alle Beteiligten. Damit dieses Projekt auch erfolgreich umgesetzt werden kann, unterstützt der Ärztefunkdienst der Ärztekammer für Wien die Testungen und stellt 48 Ärztinnen und Ärzte für insgesamt 1200 Stunden im Testungszeitraum vom 4. bis 13. …

Antigen-Tests in Apotheken sind der falsche Weg

Wer befürchtet, mit dem Coronavirus infiziert zu sein oder seinen Infektionsstatus wissen möchte, sollte mit seinem Hausarzt oder 1450 Kontakt aufnehmen, oder ein ärztliches Labor kontaktieren. Keinesfalls jedoch sollte man dafür in eine Apotheke gehen. Im Sinne der Patientensicherheit ist es der falsche Weg, Antigen-Tests in Apotheken zu ermöglichen. Für die COVID-19-Testung braucht es nach …

Coronakrise: Patienten sollen ihren Arzt konsultieren, um „Kollateralschäden“ vorzubeugen

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sind selbstverständlich auch während der zweiten Welle der Corona-Pandemie für ihre Patientinnen und Patienten da. Niemand sollte aus Angst, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, auf ärztlichen Rat verzichten. Das gilt natürlich und besonders auch für Vorsorge- und Routineuntersuchungen. Denn es besteht das Risiko, dass Krankheiten nicht diagnostiziert und erforderliche Behandlungen verschleppt …

Endlich Wiedereinführung der telefonischen Krankschreibung

Es hat zwar unnötig lange gedauert und es bedurfte leider erst einer bedrohlichen Steigerung der Infektionszahlen, aber schlussendlich hat sich auch der Wirtschaftsflügel der Österreichischen Gesundheitskasse der Realität gestellt. Die Möglichkeit der telefonischen Krankschreibung für alle Patientinnen und Patienten wird ab kommender Woche Realität. Derzeit ist es ganz besonders wichtig, das Infektionsrisiko so weit wie …