Viel versprechende Verhandlungen mit der WGKK

Wie versprochen halte ich Sie über die Verhandlungen mit der WGKK auf dem Laufenden.

Nach intensiven Wochen und stundenlangen Verhandlungen sieht es derzeit so aus, dass wir noch Ende April zu einem Ergebnis kommen könnten. Die Gespräche finden in einem intensiven, aber durchaus konstruktiven Klima statt und schreiten zügig voran. Es ist mittlerweile auch völlig unstrittig, dass es JETZT eine massive Aufwertung der Haus- und Kinderärzte braucht.

Auch sind wir bei den Gesprächen zu einer Liberalisierung des Gruppenpraxis-Vertrages weit voran geschritten. So sollen zukünftig die Ordinationszeiten und die Vertretungen wesentlich flexibler gestaltbar sein.

Ein weiterer wichtiger Punkt in den Gesprächen ist die Möglichkeit des Parallelarbeitens im hausärztlichen Bereich. Hier versuchen wir erstmalig auf Basis des bestehenden Gesamtvertrages rechtliche Rahmenbedingungen zu schaffen.

Zu guter Letzt möchte ich Sie auch darüber informieren, dass wir intensiv über die Möglichkeit einer Tele-Ordination verhandeln. Wir sind der Meinung, dass im Jahr 2018 sowohl eine Information per Telefon, als auch per eMail mit der Krankenkasse abrechenbar sein sollte und deshalb in den Honorarkatalog aufzunehmen ist.

Sollten wir tatsächlich Ende April die Verhandlungen abschließen können, werden wir Sie natürlich schnellstmöglich informieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.